Schauspielhaus Salzburg
AUS
 

AUS

Ein Stück für Peter Raab
von Alois Hotschnig


krankheitsbedingt abgesagt


Regie: Peter Wagner
Bühne und Licht: Peter Wagner
Mit: Peter Raab
Bassklarinette: Gerhard Lehner

Foto: klagenfurter ensemble


Auf dem Hof galt stets: Es kann nur einen Kofler geben. Also hatte der Sohn unablässig auf dem Scheit der Stärke des Vaters zu knien. Jetzt hat Artur Kofler, mittlerweile selbst ein alter Mann, seinen Vater zu sich genommen, um ihn vor unser aller Augen und Ohren tot zu pflegen. Das Opfer wird zum Täter, der Kreis der Verletzungen schließt sich, oder, wie Alois Hotschnig es ausdrückt, eine Angst wäscht die andere.


 

DIE SONDERBAR IM SCHAUSPIELHAUS


Die ganze Welt ist Bühne! – Dieser Satz gilt seit der Spielzeit 17|18 besonders für unser wunderschönes Säulenfoyer: Das Schauspielhaus eröffnet die Sonderbar! Erleben Sie Theater hautnah im dafür neu adaptierten Foyer und genießen Sie dazu im legeren Rahmen ein erfrischendes Bier, ein gutes Glas Wein oder einfach nur einen schönen starken Espresso. Wir haben uns viel vorgenommen für die Sonderbar: Nicht nur Monodramen, Liederabende und Lesungen wird es geben, auch ganz neue Formate finden hier ihren Platz.


 

Pressekritik

"Man kennt die Geschichte vom hartherzigen Vater auf seinem Hof, vom Verstummen und lautlosen Schreien aus Scham, von Kälberstrick und Sauschlachten. Die österreichische Literatur ist voll davon. Aber selten hat man sie so eindringlich auf der Bühne erzählt bekommen wie mit der Uraufführung von Alois Hotschnigs dramatisierter Erzählung "Aus“. Messerscharf ist die Sprache, kalt ist das Licht und bedrohlich baumelt der Strick von der Decke bei dieser Inszenierung von Peter Wagner, der mit Peter Raab und Gerhard Lehner ein bedrückendes Kammerspiel auf die Bühne stellt."
Kleine Zeitung
 

Termine


AUS




Fr. 23.11.
19:30
Termin downloaden
ABGESAGT
Sa. 24.11.
19:00
Termin downloaden
ABGESAGT
Di. 27.11.
19:30
Termin downloaden
ABGESAGT
Mi. 28.11.
19:30
Termin downloaden
ABGESAGT