Schauspielhaus Salzburg

Wissenschaft trifft Kunst
Eine Revue der letzten Dinge

IN KOOPERATION MIT DER
PARACELSUS MEDIZINISCHEN PRIVATUNIVERSITÄT

 

"tief im abendrot"
Wissenschaft trifft Kunst
Eine Revue der letzten Dinge

Karten kaufen

IN KOOPERATION MIT DER PARACELSUS MEDIZINISCHEN PRIVATUNIVERSITÄT

„Leben, Leiden, Sterben, Tod“ – das Schauspielhaus Salzburg präsentiert gemeinsam mit der Paracelsus Medizinische Privatuniversität einen faszinierenden Reigen aus Tanz, Schauspiel und Musik – besinnlich, rührend, aber auch überraschend und komisch ...
Im Rahmen dieses außergewöhnlichen Abends spricht der Vorstand des Instituts für Pflegewissenschaft und -praxis Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Osterbrink über das Projekt „Das vorletzte Hemd“, das die Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Zusammenarbeit mit dem Modelabel SchneiderS Salzburg
entwickelt hat.

WANN: Do, 19. April 2018
UHRZEIT: 19:00 UHR
WO: Saal des Schauspielhaus Salzburg
KARTEN: Euro 25,-, ermäßigt Euro 15,-

erhältlich  im Kartenbüro des Schauspielhaus Salzburg, +43 662 808585, office@schauspielhaus-salzburg.at oder im webshop



PROGRAMM:
• 19:00 Uhr Sektempfang im Foyer/
     Theaterrestaurant Nestroy
• 19:30 Uhr Programm auf der Bühne:
  ·  Begrüßung durch Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch,
     Rektor der Paracelsus Medizinischen
     Privatuniversität & Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn
  ·  Jasmin Rituper – Akrobatik und Tanz am Vertikaltuch
  ·   Gerhild Zeilner (Gesang) & Andreas Gassner  
     (Klavier):  „Vier letzte Lieder“ von Richard Strauß
  ·  Präsentation des Projekts „Das vorletzte Hemd“
  ·  Das Ensemble des Schauspielhaus singt, spielt
     und rezitiert Gedichte, Texte und Lieder und zeigt
     ein nicht ganz ernst gemeintes Best-of von William
     Shakespeares Sterbeszenen ...
  ·  Durch den Abend führt Peter Arp.