Schauspielhaus Salzburg
DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM
 

DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM

oder Wie Gewalt entsteht und wohin sie führen kann
von Heinrich Böll
Bühnenfassung von John von Düffel

Regie: Tabea Baumann


Premiere: Do. 23. März 2023, Studio
Spieltermine: bis 5. Mai 2023


Sujetfoto: Chris Rogl

DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM

Katharina Blum, eine selbstständige Hauswirtschafterin, gerät durch Zufall ins Kreuzfeuer der ZEITUNG, einem skrupellosen Boulevardblatt, das nun systematisch ein Schreckensbild der jungen Frau zeichnet und ihr Privatleben erbarmungslos ans Licht der Öffentlichkeit zieht. Katharina Blum wird gedemütigt und bloßgestellt. Durch die Verfolgungen eines Sensationsjournalisten zum Äußersten getrieben, setzt sie sich schlussendlich mit allen Mitteln zur Wehr – auch mit Gewalt. Katharina Blum oder: Wie Gewalt entsteht und wohin sie führen kann löste schon bei der Erscheinung 1974 eine heiße Diskussion um Boulevardjournalismus und die Macht der Medien aus. Heute ist die Diskussion mit dem Druck der sozialen Medien erneut aufgeflammt. Die ständige Beobachtung und Dokumentation unseres Lebens erweckt den Anschein von Authentizität und Ehrlichkeit, doch jeder neue Shitstorm zeigt deutlich, wie einfach das öffentliche Bild eines Menschen entstellt und verzerrt werden kann.

Heinrich Böll

Der Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll (1917 – 1985) setzte sich als Schriftsteller kritisch mit Politik, Religion und Traumata der Nachkriegszeit auseinander. Die verlorene Ehre der Katharina Blum basiert lose auf Bölls eigenen Erfahrungen mit der Presse, als er ein Essay über Ulrike Meinhoff veröffentlichte: Böll wurde als Sympathisant des Terrorismus bezeichnet und Opfer einer vom Springer-Verlag organisierten Hetzkampagne. Das Buch wurde trotz heftigem Widerstand aus den konservativen Kreisen zu einem von Bölls größten Erfolgen, in mehr als 30 Sprachen übersetzt und bereits ein Jahr nach der Erscheinung von Volker Schlöndorff und Margarethe von Trotta verfilmt.

Die Besetzung

Regie Tabea Baumann

Licht Marcel Busá
Dramaturgie Jérôme Junod

 

Termine


DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM




Do. 23.03.
19:30
Termin downloaden
Sa. 25.03.
19:00
Termin downloaden
Mo. 27.03.
19:30
Termin downloaden
Mi. 29.03.
10:00
Termin downloaden Schulbuchung
Mi. 29.03.
19:30
Termin downloaden
Do. 30.03.
10:00
Termin downloaden Schulbuchung
Mi. 05.04.
19:30
Termin downloaden
Di. 11.04.
19:30
Termin downloaden
Mi. 12.04.
10:00
Termin downloaden Schulbuchung
Do. 13.04.
19:30
Termin downloaden
Fr. 14.04.
10:00
Termin downloaden Schulbuchung
Sa. 15.04.
19:00
Termin downloaden
Di. 18.04.
19:30
Termin downloaden
Mi. 19.04.
19:30
Termin downloaden
Do. 20.04.
10:00
Termin downloaden Schulbuchung
Do. 20.04.
19:30
Termin downloaden
Fr. 21.04.
19:30
Termin downloaden
So. 23.04.
16:00
Termin downloaden
Mo. 24.04.
19:30
Termin downloaden
Mi. 26.04.
19:30
Termin downloaden
Fr. 28.04.
19:30
Termin downloaden
Mi. 03.05.
19:30
Termin downloaden
Fr. 05.05.
19:30
Termin downloaden